Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Weltkirche

Kolumbien: Uribe schreibt dem Papst einen Brief

Doppelaudienz beim Papst: Alvaro Uribe und Juan Manuel Santos, Ex-Präsident und amtierender Präsident Kolumbiens - AP

05/09/2017 18:03

Ex-Staatspräsident Alvaro Uribe hat einen Brief an Papst Franziskus geschrieben und darin die Straflosigkeit führender Guerilla-Mitglieder verurteilt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Semana“. Während Menschenrechtsverstöße der kolumbianischen Armee geahndet worden seien, sei es für die Spitze der linken Guerilla möglich, ohne Strafe davonzukommen, beklagte Uribe. Darüber hinaus beklagte der konservative Politiker die wachsende Drogenabhängigkeit Jugendlicher und die schlechte Wirtschaftslage in seinem Land. Papst Franziskus wird am Donnerstag in Kolumbien erwartet. Er hatte Uribe zusammen mit dessen Nachfolger, dem heute amtierenden Präsidenten Santos, vergangenen Dezember zu einer Doppelaudienz in den Vatikan eingeladen, um den Friedensprozess voranzubringen.

(kna/rv 05.09.2017 gs)

05/09/2017 18:03