Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Gerechtigkeit und Frieden

Italien: Weitere Kriegsflüchtlinge finden Aufnahme

Flüchtlingslager auf Zypern: Ein syrischer Vater küsst seine Kinder - AP

08/11/2017 09:20

Weitere 1.000 Flüchtlinge aus Lagern in Nahost können über ein Programm der römischen Basisgemeinschaft Sant’Egidio nach Italien kommen. Das entsprechende Abkommen unterzeichneten am Dienstag Kirchen- und Regierungsvertreter in Rom. Die ökumenische Initiative „humanitäre Korridore“ betreibt die legale und sichere Einreise von Kriegsflüchtlingen und ihre Integration in Italien und konnte bereits 1.000 Menschen nach Italien holen. Auch Frankreichs Regierung hatte auf Betreiben der Kirchen einer Aufnahme von Asylberechtigten zugestimmt. Obwohl bisher verhältnismäßig wenige Flüchtlinge von dem Programm profitieren, hätten sich die humanitären Korridore dennoch als ein Modell für Europa erwiesen, so der Präsident von Sant'Egidio, Marco Impagliazzo.

Involviert in das Projekt der humanitären Korridore sind neben der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio die protestantischen Kirchen und die Waldenser Italiens.

(pm 08.11.2017 pr)

08/11/2017 09:20