Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Weltkirche

Italien: Venedigs Patriarch begrüßt Referendum

Erzbischof Francesco Moraglia

21/10/2017 11:25

Der Patriarch von Venedig sieht eine Abstimmung über mehr Unabhängigkeit der italienischen Region Venetien positiv. Das Referendum findet an diesem Sonntag statt. Autonomie sei nicht mit einer Abspaltung gleichzusetzen, sagte Patriarch Francesco Moraglia der italienischen Tageszeitung „La Stampa". Werde das Referendum in Gemeinschaft mit ganz Italien und mit dem Ziel durchgeführt, die Besonderheiten und berechtigten Notwendigkeiten der Region herausstellen, dann könnte es sowohl für Venetien als auch für Italien zu „angemesseneren und gerechteren Bedingungen“ führen. Herauszufinden sei zunächst, welche berechtigten Forderungen es gebe, so Moraglia.

Mit Blick auch auf die Entwicklungen nach dem umstrittenen Referendum über die Unabhängigkeit der Region Katalonien sagte der Patriarch, Autonomiebestrebungen seien eine der großen Herausforderungen in der heutigen Demokratie. Der Königsweg sei hier gemäß Papst Franziskus ein Dialog, in dem keiner arrogant auf „einem Teil der Wahrheit" beharre, von dem man nicht erwarten könne, dass dieser Überhand haben wird.

Am Sonntag stimmen die Bürger der zwei norditalienischen Regionen Lombardei und Venetien per Referendum über mehr regionale Kompetenzen ab. Es geht dabei etwa um größere internationale Verhandlungsspielräume sowie mit der Europäischen Union sowie beispielsweise um mehr Autonomie im Gesundheitswesen, im Bildungsbereich beim örtlichen Katastrophenschutz und der Regierung der Regionen. 

(kap 21.10.2017 gs)

21/10/2017 11:25