Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Gerechtigkeit und Frieden

Vatikan: „Einsatz für Frieden ist das Gebot der Stunde”

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin - EPA

09/08/2017 10:30

Friedensbestrebungen, die Papst Franziskus immer wieder in den Mittelpunkt rückt, sind das Gebot der Stunde. Dies betont der vatikanische Staatssekretär Pietro Parolin im Interview mit der Zeitung „Corriere della Sera“. Er bestätigte, vom 20. bis zum 24. August nach Russland zu reisen, um dort Präsident Vladimir Putin und den orthodoxen Patriarchen Kirill zu treffen. „In diesem historischen Moment, in dem wir beobachten, wie Spannungen und Konflikte sich in vielen Teilen der Welt verschärfen, ist der Frieden, für den Papst Franziskus eintritt, für mich persönlich eine klare und unabdingbare Priorität.“, erklärte Parolin.

Der Heilige Stuhl habe ein besonderes Interesse für den Osten Europas, der nicht nur wegen seiner reichen Kultur und Traditionen bedeutend sei, sondern auch als Dialogpartner für die Stabilität des Kontinents. Der Vatikan höre nicht auf, Politiker an ihre Aufgabe zu erinnern, zum Wohle der Gemeinschaft zu handeln. „Der richtige Weg ist der Dialog", sagte Parolin.

(adnkronos 09.08.2017 jm)

09/08/2017 10:30