Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Dokumente

Papst an Arbeiter: Tragt das Evangelium in eure Welt

Kruzifix aus Werkzeug: der Papst freut sich über das Geschenk, das ihm derzeit im Vatikan beschäftigte Arbeiter machten - AFP

17/07/2017 10:54

„Möge die Stimme der Arbeiter auch weiterhin inmitten der Kirche erklingen“: Diesen Wunsch drückte Papst Franziskus in einer Nachricht aus, die er an diesem Sonntag an das Internationale Treffen der katholischen Weltbewegung Christlicher Arbeiter (WBCA) gerichtet hat. Die Bewegung traf sich anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens in Avíla, Spanien.

120 Vertreter der Bewegung, die heute in 79 Ländern aktiv ist, kamen zusammen, um unter dem Motto „Land, Haus und Arbeit für ein würdiges Leben“ zu einem auch dem Papst am Herzen liegenden Thema zu tagen. Die Botschaft, die von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichnet ist, unterstreicht, dass die „Würde der Person eng an diese drei Wirklichkeiten geknüpft ist.“ Denn die grundlegende Erfahrung des menschlichen Wesens sei es, sich „in der Welt, in einer Familie, in einer Gesellschaft verwurzelt zu fühlen.“

„Land, Haus und Arbeit“ – so die Botschaft weiter – „bedeutet dafür zu kämpfen, dass jeder Mensch entsprechendend seiner Würde leben kann und sich niemand ausgeschlossen sieht. Dazu ermutigt uns unser Glaube an Gott, der seinen Sohn in die Welt schickte, damit dieser die Geschichte seines Volkes teilte, in einer Familie lebte, arbeitete und die Menschheit mit seinem Tod und seiner Auferstehung erlöste und rettete“.

Abschließend ermuntert der Papst die Arbeiterbewegung, das Evangelium in der Arbeitswelt „mit erneuertem Schwung“ zu verkünden.

(rv 17.07.2017 cs)

17/07/2017 10:54