Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Dokumente

Amoris Laetitia: „Keine trockenen formalen Fragen“

Kardinal Baldisseri mit Papst Franziskus - ANSA

04/01/2017 09:48

Die Frage nach der Zulassung von wiederverheirateten Geschiedenen zu den Sakramenten von Beichte und Eucharistie ist eine Frage des Weges, eines „wirklichen Prozesses der Unterscheidung“: Kardinal Lorenzo Baldisseri, Generalsekretär der Bischofssynode und damit Organisator der Versammlungen zum Thema Ehe und Familie 2014 und 2015 legte in einem Vortrag seine Sicht auf die „delikate Frage“ dar, wie die Vatikanzeitung Osservatore Romano berichtet.

Der Papst habe in seinem Schreiben Amoris Laetitia, welches das Ergebnis des Synodenprozesses war, von „Annahme, Begleitung, Unterscheidung und Integration“ gesprochen, das dürfe nicht als „allgemeine Nähe“ verstanden werden, die oberflächlich bleibe und jeden letztlich in seiner Situation zurück lasse. Die Normen der Kirche würde nicht angepasst oder den Umständen nach verändert, so der Kardinal, aber die „einzelnen Situationen müssen in ihrer jeweiligen Eigenheit in die Unterscheidung einbezogen werden.“ Ziel müsse die Integration in das Leben der Kirche sein, „nach den Möglichkeiten, dem zurück gelegten Weg und den Möglichkeiten jedes Einzelnen.“

Diesem Einzelfall-Denken entspreche auch das Verhalten der Seelsorger, so der Kardinal, jedem und jeder müsse einzeln begegnet werden, es seien keine „trockenen theologischen order formalen Fragen“, solche würden den Menschen nicht gerecht.

Synodalität

Auf den Konflikt um die Dubia, also die Zweifel am Papstschreiben, die vier Kardinäle in einem Brief an den Papst geschickt und dann veröffentlicht hatten, ging der Kardinal nicht ein, er verwies aber darauf, dass der Ablauf des synodalen Prozesses von der Befragung der Kirche an über die zwei Versammlungen und die Abschlussdokumente bis hin zu Amoris Laetitia die Umsetzung dessen sei, wie der Papst sich Synodalität vorstelle.

Kardial Lorenzo Baldisseri sprach bei einer Konferenz in Civitavecchia, sein Vortrag wurde in der Vatikanzeitung an diesem Mittwoch abgedruckt.

 

(or 04.01.2017 ord)

04/01/2017 09:48