HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Vatikanische Dokumente  > Artikel von 2014-08-23 14:55:19
A+ A- Drucken



Nuntii Latini



Die vicesimo mensis Augusti anni bismillesimi quarti decimi

Papa episcopos Coreanos monuit, ne huic saeculo sese accommodarent
Beatissimus Pater Franciscus episcopos Coreanos monuit, ne vita spirituali et cura animarum huic sese accommodarent saeculo. Franciscus Papa cum episcopis Coreanis die Iovis (feria quinta) Seuli colloquens dixit in regione copiis locupleti et unum materialismum spectante, ut in Corea, Ecclesiam tentari, ut omnis generis modum gerendi et consilia ad res negotii gerendi pertinentia assumeret, quo etiam episcopi impellerentur ad vitae modum et “mentem, qui normis mundi de succesu et re vera de potestate magis dirigerentur”.

Benedictus Papa emeritus bene valet
Benedictus XVI Summus Pontifex emeritus deliberate tempus aestivum in Urbe, non in Arce Gandulfiana, secessu Summorum Pontificum aestivo, consumit. Quem Praefectus Domus Pontificalis, Archiepiscopus ille Georgius Gänswein, a quodam diurnario actorum diurnorum vulgo „Katholische Sonntags Zeitung“/“Neue Bildpost“ appellatorum interrogatus dixit ita pro eo pronuntiasse, cum Beatissimus quoque Pater Franciscus commorationi in Montibus Albanis renununtiavisset. Praeterea mensi Augusto Papam emeritum fratrem suum, qui Ratisbona veniret, tecto domoque invitasse. Benedictum XVI ratione aetatis eius annorum octoginta septem habita bene valere et ad omnes res ecclesiasticas et politicas magno se cum studio attendere.

Papa de terrores propagantibus: „His omnibus Deus hominesque graviter offenduntur“
„Bellum in nomine Dei non geritur!“. Dixit hoc Domnus Apostolicus Franciscus „Civitatibus Islamicis“ in Iraquia precatione Angelica Die Dominica in Area Petriana prolata. Vehementer se Franciscus Papa de nuntiis ex regionibus „inter flumina“ provenientibus: homicidiis, expulsione, vi omnis generis contra minores nationis partes a terrores propagantibus „Califatus“ commissis. Papa simul dixit se de solutionibus politicis, quae et in omnibus gentibus et in locis singularibus effectum sortirentur quibusque in Iraquia fascinora his diebus commissa finirentur et ius restitueretur, confidere.

Übersetzung:


20. August 2014

Papst warnt Koreas Bischöfe vor Verweltlichung
Papst Franziskus hat Koreas Bischöfe vor „geistlicher und pastoraler Verweltlichung“ gewarnt. In einem wohlhabenden und materialistisch orientierten Land wie Südkorea bestehe für die Kirche die Versuchung, allerlei Verhaltensweisen und Planungsmodelle „aus der Geschäftswelt“ zu übernehmen, sagte Franziskus bei seiner Begegnung mit den koreanischen Bischöfen in Seoul an diesem Donnerstag. Das führe auch bei Bischöfen zu einem Lebensstil und einer „Mentalität, die mehr von weltlichen Kriterien des Erfolgs und tatsächlich der Macht geleitet sind“, so Franziskus. (rv 14.8.2014)

Papst emeritus Benedict XVI geht es gut
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. verbringt diesen Sommer bewusst in Rom und nicht in der päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo. Er habe sich so entschieden, da auch Papst Franziskus auf einen Aufenthalt in den Albaner Bergen verzichtet habe, sagte der Präfekt des Päpstlichen Hauses, Erzbischof Georg Gänswein, im Interview der „Katholischen Sonntags Zeitung“ / „Neuen Bildpost“. Im August habe der emeritierte Papst außerdem seinen Bruder aus Regensburg zu Besuch. Benedikt gehe es angesichts seines Alters von 87 Jahren gut und er verfolge das kirchliche und politische Leben sehr aktiv, so Gänswein. (kna 12.8.2014)

Papst über Terrorkämpfer: „All das beleidigt Gott und die Menschheit schwer“
„Man macht nicht Krieg im Namen Gottes!“ Das sagte Papst Franziskus an die Adresse des „Islamischen Staates“ im Irak; er äußerte sich nach dem traditionellen Angelusgebet an diesem Sonntag auf dem Petersplatz. Franziskus zeigte sich tief erschüttert über die Nachrichten aus dem Zweistromland – Mord, Vertreibung und Gewalt jeder Art gegen Minderheiten, die von den Terrorkämpfern des „Kalifates“ verübt werden. Zugleich sagte der Papst, er vertraue „auf eine wirksame politische Lösung auf internationaler und lokaler Ebene“, die im Irak die aktuellen Verbrechen beende und das Recht wiederherstelle. (rv 10.8.2014)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan