Social Networks:

RSS:

App:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:
Radio Vatikan

Home / Jugendliche

Österreich: Mehr Muslime als Katholiken an Wiens Hauptschulen


In den Wiener Haupt- und Neuen Mittelschulen hat die Zahl der muslimischen Schüler jene der katholischen bereits überstiegen. Zahlen des Wiener Stadtschulrates, die „Kathpress“ vorliegen, sprechen von derzeit 10.734 Hauptschülern mit islamischem und 8.632 mit römisch-katholischem Religionsbekenntnis, gefolgt von 4.259 serbisch-orthodoxen Schülern sowie 3.219 „ohne religiöses Bekenntnis“. Teils völlig unterschiedlich dazu sehen die Verhältnisse an den anderen Schultypen aus. So machen an den Wiener Gymnasien die 5.395 muslimischen Schüler einen relativ geringen Anteil aus. An den Volksschulen belegen Katholiken (23.807), Muslime (17.913) und Konfessionslose (11.119) die ersten Ränge, dahinter serbisch-orthodoxe (6.083), „sonstige“ (2.727) und evangelische (2.322) Schüler. „Die Zahlen spiegeln die demografische Situation der Stadt wieder“ heißt es dazu laut der „Presse“ aus dem Stadtschulrat.

(kap 21.03.2014 mg)