Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:
Radio Vatikan

Home / Kirche

Ägypten: Sorge um Kardinal Naguib


Die koptisch-katholischen Christen sind in Sorge um Kardinal Antonios Naguib: Wie erst jetzt bekannt wurde, hat der Patriarch von Alexandrien vor rund einem Monat einen Schlaganfall erlitten. Die Synode der koptisch-katholischen Kirche ernannte daraufhin am 6.
Februar Bischof Kyrillos Kamal William Samaan zum Stellvertreter mit vollkommener Entscheidungsbefugnis. Das berichtet jetzt die französische Zeitung „La Croix“. Die koptisch-katholische Kirche wolle mit der Ernennung ihre volle Handlungsfähigkeit in der schwierigen Umbruchsphase in Ägypten sicherstellen. Die Genesung des 76-jährigen Kardinals schreite sehr gut voran, hieß es hingegen am Mittwoch aus dem Sekretariat des Patriarchen. Naguib werde seine Arbeit bald wieder aufnehmen. Der koptisch-katholischen Kirche in Ägypten gehören zwar nur rund 250.000 Gläubige an. Dennoch zählt die mit dem Papst in voller Kirchengemeinschaft stehenden Kirche zu den bedeutendsten Ostkirchen. Durch die Situation in Ägypten steht sie besonders im Rampenlicht. Naguib war 2006 zum Nachfolger von Patriarch Stephanos II. Ghattas als Oberhaupt der koptisch-katholischen Kirche gewählt worden. Seit 2010 ist er auch Kardinal.

(kap 23.02.2012 sk)