Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Weltkirche

Türkei: „Eiserne Kirche" in Istanbul wird neu geweiht

In einer orthodoxen Kirche in Istanbul - AP

06/12/2017 08:35

Die bulgarische Kirche St. Stefan in Istanbul wird am 7. Januar nach fast zehnjähriger Restaurierung neu geweiht. Der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. und der bulgarisch-orthodoxe Patriarch Neofit werden konzelebrieren. Der türkische Staatspräsident Recep T. Erdogan und der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borisov haben nach Angaben der Wiener Stiftung Pro Oriente vereinbart, gemeinsam bei der Liturgie anwesend zu sein. St. Stefan trägt auch den Namen „Eiserne Kirche", weil sie aus Stahl erbaut wurde. Die insgesamt 500 Tonnen schweren Bauelemente stammen aus Wien: Sie waren nach einer internationalen Ausschreibung zwischen 1893 und 1896 in der Stahlbaufabrik „Waagner-Biro" gefertigt und über die Donau und das Schwarze Meer nach Istanbul verschifft worden. In ihrer Architektur vereint die dreischiffige Kirche Elemente der Neogotik und des Neobarock.

(kap 04.12.2017 gs)

06/12/2017 08:35