Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Initiativen und Kongresse

Vatikan zeichnet junge Sprachwissenschaftler aus

Der heute emeritierte Papst Benedikt XVI. im Jahr 2011; er gründete die Päpstliche Akademie für die lateinische Sprache - ANSA

05/12/2017 17:53

Die Päpstlichen Akademien haben zwei Jungwissenschaftler für ihre Forschungen zur lateinischen Sprache ausgezeichnet. Bei der 22. Vollversammlung der sieben Akademien am Dienstagabend im Vatikan, in diesem Jahr unter Vorsitz der Akademie für die lateinische Sprache, wurden die Arbeiten von Pierre Chambert-Protat und Francesco Lubian gewürdigt.

Der Franzose Chambert-Protat, tätig an der „Ecole francaise de Rome“, erhielt die Auszeichnung für seine Doktorarbeit über den mittelalterlichen fränkischen Theologen Floro di Lione (ca. 800-860). Der Italiener Lubian, der unter anderem in Wien forschte, wurde für seine kritische Ausgabe einer Ambrosius von Mailand (339-397) zugeschriebenen Weisheitssammlung geehrt.

Der Preis der Päpstlichen Akademien wird jedes Jahr abwechselnd von einer der insgesamt sieben Einrichtungen verliehen. In diesem Jahr war es die Päpstliche Akademie für die lateinische Sprache. Sie wurde 2012 von Papst Benedikt XVI. (2005-2013) mit dem Motu proprio „Latina lingua“ zur Förderung der lateinischen Sprache gegründet. Angeschlossen ist sie an den Päpstlichen Kulturrat.

 

(kna 05.12.2017 pr)

05/12/2017 17:53