Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Weltkirche

Niederlande: Bischof von Roermond tritt zurück

Das „vatikanische Tagesgeschäft“ geht auch dann weiter, wenn der Papst nicht in Rom ist: Franziskus hat den altersbedingten Rücktritt des Bischofs von Roermond, Frans Wiertz, angenommen, wie der vatikanische Pressesaal an diesem Samstag bekannt gab. Wiertz, der an diesem Samstag 75 Jahre alt geworden ist, war seit 1993 Bischof des Bistums von Roermond im Südosten der Niederlande. Wie das Bistum mitteilte, wurde der Bischof am Wochenende mit einer Messe verabschiedet, die vom Regionalfernsehen übertragen wurde.

Fast Dreiviertel der Bevölkerung im Bistum Roermond sind Katholiken, was über 800.000 Gläubigen entspricht, dennoch besuchen nach offiziellen Statistiken nur rund drei Prozent von ihnen regelmäßig am Sonntag den Gottesdienst.

Überschattet wurden die letzten Jahre seiner Amtszeit und die 450-Jahr-Feiern des Bistums Roermond durch das Bekanntwerden pädophiler Vergehen seines Amtsvorgängers Joannes Baptist Gijsen (1932-2013). Gijsen war von 1972 bis 1993 Bischof von Roermond. Er hatte die niederländische Diözese mit harter Hand geleitet und sich von den Katholiken und den anderen Bischöfen isoliert. Wiertz bedauerte öffentlich dessen Missbräuche „und das Leid, das den Opfern zugefügt wurde“.

(rv/kna 02.12.2017 sh/mg)

02/12/2017 11:51