Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

D: Münsteraner Weihbischof tritt zurück

Bischöfe bei einem Treffen in Münster - REUTERS

24/11/2017 13:42

Papst Franziskus hat das Rücktrittsgesuch des Münsteraner Weihbischofs Dieter Geerlings (70) angenommen. Das wurde an diesem Freitag zeitgleich in Rom und Münster bekanntgegeben. Weihbischof Geerlings hatte den Papst aus gesundheitlichen Gründen um seinen Rücktritt gebeten. Mit der Annahme des Gesuchs hat Papst Franziskus Weihbischof Geerlings von seinem Amt als Weihbischof im Bistum Münster entbunden und ihn mit dem heutigen Tag emeritiert. Dieter Geerlings war in den vergangenen sieben Jahren im Bistum Münster für die Region Coesfeld/Recklinghausen zuständig.

Bei Weihbischof Geerlings war im November 2015 eine Krebserkrankung erkannt worden. Im Anschluss musste der Magen total entfernt werden. Die Behandlung verlief erfolgreich, so dass der Weihbischof seinen Dienst einige Monate nach der Operation wieder aufnehmen konnte und seit Ende 2016 wieder voll im Dienst war. Bis heute sei das gute Behandlungsergebnis stabil. Es zeigte sich aber, dass die Einschränkungen und Behinderungen in der täglichen Lebensführung sich nicht mit dem Arbeits- und Terminplan, der erforderlichen Mobilität und den Belastungen im Amt eines Weihbischofs verbinden lassen, so eine Mitteilung des Bistums. Ein ärztliches Gutachten empfahl „dringend und zeitnah“ die Emeritierung. Auch das Kirchenrecht sieht eine Emeritierung vor, wenn einem Weihbischof die Führung der Amtsgeschäfte nicht mehr möglich ist.

(pm 24.11.2017 mg)

24/11/2017 13:42