Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Dokumente

Welttag der Armen: Papst bittet Bedürftige zu Tisch

Im Petersdom wird Messe gefeiert, gegessen wird nebenan

13/11/2017 11:01

„Welttag der Armen“: Papst Franziskus hat ihn eingeführt, am nächsten Sonntag findet er zum ersten Mal statt. Und wie jetzt bekannt wird, hat sich der Papst dazu auch etwas ganz Konkretes ausgedacht. Nach der Messe im Petersdom sollen 500 Menschen in Not im Vatikan verköstigt werden – allerdings nicht im Petersdom selbst, sondern einen Steinwurf davon entfernt in der vatikanischen Audienzhalle.

Ein ähnliches Mittagessen für Bedürftige mit dem Papst hat es unlängst bei einem Besuch von Franziskus in der norditalienischen Stadt Bologna gegeben – nur dass das Essen sogar in einer Kirche stattfand, in der Petronius-Basilika. Nicht alle fanden das gut, hinterher wurden auch einige kritische Stimmen laut, ob denn ein solches Essen nicht der Würde des Gotteshauses abträglich sei. Das Mittagessen vom nächsten Sonntag jedenfalls findet nicht in St. Peter statt. Dabei hat es während des Zweiten Vatikanischen Konzils sogar eine Art Bar für hungrige Konzilsväter im Petersdom gegeben, scherzhaft „Bar Jona“ genannt.

Das Essen am Sonntag wird von kirchlichen Hilfsorganisationen organisiert. Auch in Roms kirchlichen Suppenküchen soll es am „Welttag der Armen“ Festessen geben. Zum Gottesdienst in St. Peter werden nicht nur Menschen in Not erwartet, sondern auch Caritas, Kirchenleute und Freiwillige, die sich für die Armen engagieren. Das offizielle Logo des Welttags zeigt zwei Menschen, die sich durch eine offene Tür die Hand reichen. Das Motto lautet: „Liebt nicht in Worten, sondern in Taten.“

(rv 13.11.2017 sk)

13/11/2017 11:01