Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

D: Neues Wojtyla-Buch zur „Theologie des Leibes“

Papst Johannes Paul II. - ANSA

12/11/2017 13:18

Die „Theologie des Leibes“ hat den heiligen Papst Johannes Paul II. schon Jahrzehnte vor seinem Pontifikat „stark beschäftigt“, wie ein neues Buch zeigt. Das Werk mit dem Titel „Betrachtungen über das Wesen des Menschen“ von Karol Wojtyla, dem inzwischen heiliggesprochenen Papst Johannes Paul II., ist nun auf Deutsch erschienen. Unterstützt wurde die Veröffentlichung vom Bistum Eichstätt, wie die Bischöfliche Pressestelle am Wochenende mitteilte. Hanns-Gregor Nissing vom Geistlichen Zentrum der Malteser im nordrhein-westfälischen Ehreshoven übersetzte das Werk ins Deutsche und stellte es bei der Internationalen Tagung zu der von Johannes Paul II. formulierten Theologie des Leibes am Wochenende in Eichstätt vor.

Buch sammelt Vorträge aus Kaplanszeit Wojtylas

Das Buch geht auf Vorträge Wojtylas Ende der 1940er Jahre als Kaplan in der Krakauer Pfarrei Sankt Florian vor jungen Studenten zurück. Darin wollte er ihnen Antworten nach Sinn und Richtung des menschlichen Lebens geben. „Papst Johannes Paul II. hat uns mit seiner Theologie des Leibes wichtige Grundlagen zum Verständnis des christlichen Menschenbildes gegeben“, sagte der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke bei der Buchvorstellung.

Wojtylas Reflexionen seien nicht nur einer großartigen Intellektualität geschuldet, sondern stammten aus einem betenden Herzen. „Ich würde mir wünschen, dass dieses Buch eine gute Aufnahme findet, sowohl für das persönliche geistliche Leben wie auch für unser Miteinander in der Pastoral und in den vielfältigen Diskussionen, denen wir uns als Frauen und Männer der Kirche nicht entziehen sollten“, so der Bischof. Die dritte internationale Tagung stand unter dem Motto „Kann man so lieben?“.

(kna 12.11.2017 mg)

12/11/2017 13:18