Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

Katholikenrat Erfurt: Homosexuelle Paare akzeptieren

Erfurt - AP

04/11/2017 13:29

Der Katholikenrat im Bistum Erfurt fordert „die ehrliche Akzeptanz für feste Bindungen in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften“. Es solle eine „klare Positionierung gegen noch bestehende Ausgrenzungen und Abwertungen homosexueller Menschen geben“, heißt es in dem am Freitag bekanntgewordenen Beschluss. Weiter heißt es darin, der Katholikenrat plädiert auch für einen „innerkirchlichen Wandel“. Homosexuell lebende Kirchenmitglieder sollten nicht bemitleidet werden oder „bloßen Respekt“ erfahren, sondern in bestehende Gruppen integriert werden. Dies könne etwa über einen Segensritus für gleichgeschlechtliche Partnerschaften innerhalb der katholische Kirche geschehen, fügte das Laiengremium, das bereits am vergangenen Wochenende tagte, in Klammern hinzu.

Bereits Ende September hatte der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Thomas Sternberg gefordert, dass die Kirche Liebesbeziehungen von Homosexuellen segnet. Das sei ein „Signal der kirchlichen Wertschätzung für gleichgeschlechtliche Paare“, so Sternberg damals. Kurz zuvor hatte ein Fall im Bistum Münster für Aufsehen gesorgt: Bischof Felix Genn hatte einem Pfarrer untersagt, dem Emmericher Bürgermeister Peter Hinze (SPD) und dessen Lebensgefährten in einem Wortgottesdienst einen „Segen für Liebende“ zu spenden. Für diesen spezifischen Fall äußerte Sternberg Verständnis. „Die Segensfeier drohte zu einem Ärgernis, einem Spektakel zu werden“, sagte er.

(kna 04.11.2017 mg)

04/11/2017 13:29