Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Dokumente

Papst betet für Opfer von Brandanschlag auf Kindergarten

Eine "absurde Tragödie": Der Brandanschlag auf einen Kindergarten - AFP

12/10/2017 18:10

Papst Franziskus betet für die Opfer des Brandanschlages auf einen Kindergarten in Brasilien. Ein entsprechendes Schreiben veröffentlichte die Diözese von Janaùba auf ihrer Internetseite. Franziskus sei „bestürzt über die Nachricht des schrecklichen Brandanschlags“, dem neun Kinder zum Opfer gefallen sind, so der von Kardinalstaatssekretär Parolin im Namen des Papstes unterzeichnete Brief. Der Papst wolle seiner Solidarität und Nähe mit dem Schmerz der Betroffenen, die um ihre Kinder trauerten, Ausdruck verleihen und bitte den Herrn um Trost und rasche Genesung für die Verletzten sowie um Mut und Tröstung in der christlichen Hoffnung für all diejenigen, die durch diese „absurde Tragödie“ Leid erlitten hätten.

Am 5. Oktober hatte ein offensichtlich psychisch gestörter ehemaliger Mitarbeiter nach einem Gespräch mit der Leiterin der Einrichtung sich selbst sowie Kinder und Gegenstände mit Benzin übergossen und in Brand gesteckt, berichten lokale Medien. Etwa 40 Menschen, darunter viele Kinder, hätten teils schwere Brandverletzungen erlitten. Neben den knapp zehn Kindern, die der Täter teils auch umarmt und somit in Brand gesetzt haben soll, starben der Täter sowie eine Erzieherin.

(rv 12.10.2017 cs)

12/10/2017 18:10