Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Dokumente

Papst an Brasilianer: Gegen Egoismus und Korruption einstehen

Papstgruß zu 300 Jahren Aparecida - RV

12/10/2017 15:40

Zeichen setzen gegen Korruption und Egoismus: dazu hat Papst Franziskus das brasilianische Volk in einer Videobotschaft von diesem Donnerstag aufgerufen. In diesem Tagen feiert Brasilien den 300. Jahrestag der Auffindung des Bildnisses der Muttergottes von Aparecida, der Patronin des Landes, deren Fest auf den 12. Oktober fällt. Brasilien brauche heute, so der Papst in seiner Botschaft, Männer und Frauen, die Zeugnis davon ablegten, wie Liebe in Form von „Solidarität und Gemeinschaft stärker und strahlender“ sei, als „die Schatten von Egoismus und Korruption“. Er wäre gerne selbst bei den Feierlichkeiten anwesend gewesen, betonte der Papst, der an seinen Besuch im Marienheiligtum 2013 erinnerte, bei dem er sein Pontifikat unter den Schutz der Madonna von Aparecida gestellt hatte. Er forderte die Brasilianer auf, im Vertrauen auf Gott auch in schwierigen Situationen stets die Hoffnung zu bewahren.

In diesem Jahr feiere man den 300. Jahrestag seit der Überraschung, die Gott den Fischern bereitet hatte, als sie in ihren Netzen nicht nur das Madonnenbildnis, sondern auch einen Überfluss an Fischen gefunden hatte, so der Papst. Sie sollten diese überlieferte Freude „überlaufen lassen“, so wünschte der Papst von den Brasilianern, und sie insbesondere an die geographischen, sozialen und existentiellen Peripherien tragen. 

(rv 12.10.2017 cs)

12/10/2017 15:40