Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Religionen

Pakistan: 17-jähriger Christ zu Tode gefoltert

Proteste für Gerechtigkeit in Pakistan - EPA

12/10/2017 12:05

In Pakistan ist ein 17-jähriger christlicher Schüler von Polizisten zu Tode gefoltert worden. Wie die Nachrichtenagentur „Fides“ berichtet, sind Tathergang und Motiv noch nicht endgültig geklärt. Nach einem Streit mit den Kindern eines Polizisten sollen sechs Polizisten in die Schule des Jugendlichen gekommen sein, um auf ihn einzuprügeln. Anderen Rekonstruktionen zufolge hat der 17-Jährige sich geweigert in einer Polizeikontrolle zu halten, woraufhin er zu Tode gefoltert wurde. Die Vergewaltigung eines Kindes im Voraus dementierte die Familie des Jungen mehrmals.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich im März 2015, damals war ein 20-jähriger Christ von Polizisten zu Tode geprügelt worden. Christen bilden in Pakistan eine absolute Minderheit und werden immer wieder Opfer von Unterdrückung oder anderer staatlicher Benachteiligungen.

(fides 12.10.2017 nh)

12/10/2017 12:05