Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Ernennungen

Heroischer Tugendgrad für Bürgerkrieg-Märtyrer aus Guatemala

Kardinal Angelo Amato, der Präfekt der Heiligsprechungskongregation, in einem Archivfoto - AP

10/10/2017 16:34

Der Papst hat zwei Opfern des Bürgerkrieges in Guatemala den heroischen Tugendgrad zugesprochen und ihren Tod als Martyrium anerkannt. Das teilte der Vatikan an diesem Dienstag mit. Damit ist der Weg für eine Seligsprechung des Franziskanerpaters Tullio Maruzzo und des Laienkatholiken Luigi Obdulio Arroyo frei. Die beiden wurden 1981 bei Los Amates erschossen. Zudem sprach er vier weiteren Männern und drei Frauen den sogenannten heroischen Tugendgrad zu.

Ein heroisches Glaubensleben führten nach dem Urteil der Heiligsprechungskongregation und des Papstes die Französin Francesca dello Spirito Santo, bürgerlich Carolina Baron (1820-1882), die Polin Elisabetta Rosa Czacka (1876-1961), die jeweils im 19. und 20. Jahrhundert lokale Ordensgemeinschaften gegründet hatten, ferner die aus Spanien stammende Maria Lorenza Requenses in Longo (um 1463-1539), die in Neapel ein Hospital gegründet hatte. Die übrigen Seligsprechungskandidaten lebten in Spanien, Italien, Brasilien und der Ukraine.

(rv 10.10.2017 pr)

10/10/2017 16:34