Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Papst Franziskus \ Audienzen & Angelus

Papst würdigt seliggesprochenen Kapuzinerpater

Papst Franziskus grüßt die Gläubigen auf dem Petersplatz - REUTERS

08/10/2017 15:58

Papst Franziskus hat am Sonntag den italienischen Kapuzinerpater Arsenio von Trigolo (1849-1909) gewürdigt. Der am Samstag im Mailänder Dom seliggesprochene sei ein ergebener Diener Gottes gewesen, der trotz vieler schwerer Prüfungen im Leben nie die Hoffnung verloren habe, sagte der Papst nach seinem Angelus-Gebet auf dem Petersplatz. Der Pater und Gründer eines Schwesternordens hatte sich immer wieder gegen Verleumdungen wehren müssen und Zeiten der Entfremdung durchlebt.

Als Giuseppe Migliavacca 1849 in Trigola bei Cremona geboren, wurde Arsenio 1874 zum Priester geweiht, ein Jahr später trat er den Jesuiten bei, die ihn 1892 aufgrund seines Kontaktes zu Pasqualina Giuseppina Fumagalli entließen. Die Nonne hatte eine Ordensgemeinschaft ohne Erlaubnis der Bischöfe gegründet. Migliavacca übernahm wenig später die geistliche Leitung des aus Fumagallis Gruppe hervorgegangenen und von den Bischöfen genehmigten „Frommen Instituts von Maria der Trösterin“ - bis es zu abermaligen Konflikten innerhalb der Gemeinschaft kam. 1902 trat Migliavacca dem Kapuzinerorden bei und nahm den Namen Arsenio Maria an. Sieben Jahre später starb er im Konvent der Kapuziner von Bergamo nach mehrjähriger Krankheit.

(kna 08.10.2017)

08/10/2017 15:58