Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Dokumente

Prozess wegen Veruntreuung: Letzte Zeugen

Das Kinderkrankenhaus Bambin' Gesù - AP

07/10/2017 11:24

Die frühere Führung des vatikanischen Kinderkrankenhauses Bambin‘ Gesù soll Spendengelder veruntreut haben – jetzt nähert sich der entsprechende Prozess vor einem Vatikangericht dem Ende. Am Montag soll als letzte Zeugin die Direktorin der Klinik aussagen, anschließend hält der Staatsanwalt sein Schlussplädoyer.

Begonnen hat der Prozess Mitte Juli 2017. Angeklagt sind der frühere Leiter der Krankenhaus-Stiftung, Giuseppe Profiti, und der frühere Schatzmeister der Stiftung, Massimo Spina. Ihnen wird vorgeworfen, im Zug der Renovierung einer Kardinalswohnung mehr als 400.000 Euro an Stiftungsgeldern veruntreut zu haben. Der entsprechende Kardinal – es ist der frühere Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone – trat bei dem Prozess nicht in Erscheinung. Er erklärte Medien gegenüber, dass er selbst 300.000 Euro für die Renovierung gezahlt habe; von einem Beitrag der Stiftung wisse er nichts.

(rv 07.10.2017 sk)

07/10/2017 11:24