Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Wissenschaft und Ethik

Parolin: „Die Ozeane verbinden uns“

Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin - REUTERS

06/10/2017 11:30

„Die Ozeane verbinden uns und rufen uns auf zusammenarbeiten.“ In einem Brief zur EU-Konferenz „Unser Ozean, ein Ozean für das Leben“ betont Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin die besondere Bedeutung der Weltmeere. Sie zu schützen sei gemeinsame Aufgabe der Menschheit. Wenn man von den Ozeanen spreche, spielten immer auch Menschen eine Rolle: Menschen, die unter inhumanen Bedingungen in der Fischerei arbeiten, die Sklaven dieser Industrie und die vielen Flüchtlinge, die Routen über die See nutzen. Auch für viele Religionen seien die Ozeane von großer Bedeutung, so Parolin. Religion und Wissenschaft könnten in einen engen Dialog treten, in dessen Zentrum die Wahrung der Meere und der gesamten Schöpfung stünden, verweist er auf die Umwelt-Enzyklika des Papstes „Laudato si“.

(rv 06.10.2017 nh)

06/10/2017 11:30