Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Dossiers \ Buchtipp

Unser Buchtipp: Joseph Ratzinger, Gesammelte Interviews

Papst Benedikt XVI. - Archivbild vom Juni 2016 - ANSA

30/09/2017 09:00

Joseph Ratzinger: Gesammelte Schriften 13/3 Im Gespräch mit der Zeit. Ein Buchtipp von Pater Bernd Hagenkord

Dass es ein Interview mit Radio Vatikan mal in die Gesammelten Werke eines Theologen schafft, freut uns ungemein. Und wenn dieser Theologe dann auch noch Joseph Ratzinger ist, dann macht uns das stolz. Und so findet sich das Interview von Aldo Parmeggiani zum 75. Geburtstag von Joseph Ratzinger auf den Seiten 1345 bis 1351 von Band 13/3 des soeben erschienenen Bandes.

Eine ganze Reihe von Interviews finden sich hier, Bayerischer Rundfunk und Kleine Zeitung, Herder Korrespondenz und Katholische Nachrichtenagentur, Rheinischer Merkur und Frankfurter Allgemeine Zeitung: wer auch immer Kardinal Ratzinger interviewt hat, der findet sich in diesem Sammelband wieder.

Den Hauptteil des Bandes allerdings machen die drei Interviewbücher mit Peter Sewald aus, Salz der Erde, Gott und die Welt, Licht der Welt. Das letzte der Interviewbücher, Letzte Gespräche, findet sich allerdings nicht in diesem Band.

Bei der Relecture besonders der kleinen Stücke, also der Interviews, nicht der Interviewbücher, fällt besonders auf, dass die Texte klar zeitgebunden sind, aber darüber hinaus auch heute noch relevant sind. Es sind natürlich Zeitdokumente, wie sollte das bei Interviews auch anders ein, aber Kardinal Ratzinger hatte wie später als Papst auch noch die Fähigkeit, sozusagen über den aktuellen Zeitrahmen hinaus zu sprechen. Das fängt mit dem allerersten abgedruckten Interview aus dem Jahr 1969 an, „es muss ganz sicher neu erfahren werden, was Gott eigentlich ist.“ Das ist nicht einfach nur ein Gemeinplatz, liest man sich durch das, was Professor, Kardinal und Papst alles sagen, dann ergibt sich ein Bild. Und schon deshalb lohnt es sich, diese vermeintlich „kleinen“ Stücke in die gesammelten Werke aufzunehmen und wieder einmal zu lesen.

 

(rv 30.09.2017 ord)

30/09/2017 09:00