Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Papst Franziskus \ Audienzen & Angelus

Papst und Bartholomaios I. rufen zu Sorge um Schöpfung auf

Rodungen im Amazonas-Regenwald - ANSA

30/08/2017 12:03

Papst Franziskus hat bei der Generalaudienz an diesem Mittwoch auf dem Petersplatz angekündigt, dass er für den 1. September – den Gebetstag für die Bewahrung der Schöpfung – eine gemeinsame Botschaft mit dem Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios veröffentlichen wird. Sie hätten gemeinsam einen Text vorbereitet, so der Papst vor den tausenden Pilgern und Besuchern nach der Katechese. „In jener Botschaft laden wir alle dazu ein, einen respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit der Schöpfung zu pflegen“, sagte der Papst. „Wir rufen auch alle Menschen in besonderer Verantwortung dazu auf, dem Schrei der Erde und dem Schrei der Armen zuzuhören, die am meisten aufgrund ökologischer Ungleichgewichte leiden“, fügte Franziskus an.

Die Katholische Kirche feiert seit zwei Jahren einen Gebetstag zur Bewahrung der Schöpfung. Franziskus hatte 2015 erstmals Katholiken weltweit aufgerufen, einen solchen Gebetstag zu begehen. Damit folgte er einer Anregung des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I., der weltweites Ehrenoberhaupt der orthodoxen Kirche ist.

(rv 30.08.2017 mg)

30/08/2017 12:03