Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Gerechtigkeit und Frieden

Indien: Gewalt gegen Christen

In Indien gab es zwei Fälle von Gewalt gegen Christen durch Hindunationalisten. - EPA

22/08/2017 10:42

Im indischen Bundesstaat Rajasthan ist ein Pastor der Pfingstkirche brutal zusammengeschlagen worden. In einem Wallfahrtsort im südindischen Kerala sind in den vergangenen Tagen zwei Kreuze zerstört worden. Der Präsident des Globalen Rates für Indische Christen (Gcic) Sjan K. George beklagte gegenüber AsiaNews die „zunehmende Feindlichkeit gegenüber der winzigen indischen Gemeinschaft. Wir haben verfassungsmäßige Rechte, die die Gewissens- und Religionsfreiheit anerkennen.“ Er habe allerdings das Gefühl, diese Rechte würden immer stärker missachtet und Christen wie „Bürger zweiter Klasse“ behandelt.

Bei dem Vorfall in Rajasthan hatte eine Gruppe von Hindunationalisten der Gruppe Bajrang Dal den Priester Harjot Sethi bei einem evangelikalen Rückzug umzingelt ud ihn und seine Frau geschlagen. In Kerala wurden zwei Kreuze im Pilgerzentrum Kurishumala in Thiruvananthapuram zerstört. Der Bischofsrat von Kerala sprach von eine „Bedrohung  für die religiöse Harmonie in dem Staat“. Auch in diesem Fall werden extremistische Hindus als Täter vermutet.

(asianews 22.08.2017 jm)

 

22/08/2017 10:42