Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Gerechtigkeit und Frieden

Indien: Caritas wehrt sich gegen Missionierungsvorwürfe

Flut in Assam - REUTERS

11/08/2017 14:17

Die Caritas in Indien weist Vorwürfe zurück, wonach sie unter dem Deckmantel der Fluthilfe versucht habe, Menschen zum Katholizismus zu bekehren. Im Interview mit der asiatischen Presseagentur UcaNews erklärt Caritas-Direktor Frederick D’Souza: „In Zeiten von Katastrophen ist der Ausdruck von Menschlichkeit die größte Religion“. Auf Twitter hatten offenbar radikale Hindus dem Hilfswerk vorgeworfen, als „christliche Seelengeier“ von der Notsituation der Flutopfer zu profitieren. Solche „Angstkampagnen“ können nach D’Souzas Ansicht vermieden werden, wenn man mit anderen Religionen gemeinsam arbeite. Bei der Flutkatastrophe in Assam habe man mit Hindus und Muslimen kooperiert.

(ucan/kna 11.08.2017 jm)

11/08/2017 14:17