Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Wissenschaft und Ethik

Argentinien: Bischöfe kritisieren Pläne für ein Kernkraftwerk

In Río Negro, Patagonien, soll ein Atomkraftwerk gebaut werden. - EPA

09/08/2017 11:30

Die Bischöfe der Region Patagonien in Argentinien sprechen sich gegen ein geplantes Atomkraftwerk in Río Negro aus. Ein solches Kraftwerk berge große Risiken für die Bevölkerung und die Umwelt, erklärten die Kirchenvertreter nach Angaben der argentinischen Nachrichtenagentur Telam. „Patagonien hat ein natürliches Potential, das wir nicht in Gefahr bringen dürfen“, so die Bischöfe. „Deshalb verwirrt uns die Idee für so ein Projekt in einer Zeit, wo andere Länder diese Art der Energiegewinnung abschaffen.“

Sie kritisierten auch, dass die Pläne ohne Kenntnis der Bürger entstanden seien. Der Bau soll 2020 beginnen und 7,5 Milliarden Euro kosten. Nach sieben Jahren Bauzeit soll die Anlage dann 1.150 Megawatt Strom liefern.

(telam 09.08.2017 jm)

09/08/2017 11:30