Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

Deutschland: „Papst ist mediale Trumpfkarte“

Papst Franziskus beim Besuch in Ägypten, umgeben von Medienvertretern - REUTERS

05/08/2017 13:16

Der Pressesprecher der Deutschen Bischofskonferenz, Matthias Kopp, sieht in Papst Franziskus einen „Trumpf“ für das Verhältnis zwischen Kirche und Medien. Bei den Salzburger Hochschulwochen lobte Kopp unter anderem Franziskus‘ geschickten Umgang mit Pressefotografen, etwa als er sich beim Besuch Donald Trumps im Vatikan mit „versteinerter Miene“ zeigte.

Nach Kopps Ansicht hat sich die Öffentlichkeitsarbeit der deutschen Kirche in den vergangenen Jahren verbessert. Er spricht sich für eine „offene, mutige und strategische“ Außendarstellung aus. Nur so könne man sich auch gegen Fake News über die Kirche wehren.

(kap 05.08.2017 jm)

05/08/2017 13:16