Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Gerechtigkeit und Frieden

Vatikan unterhält neues Kinderkrankenhaus in Zentralafrika

Der Papst beim Besuch des Kinderkrankenhauses in Bangui - AFP

19/07/2017 12:03

In der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui ist der erste Stein für die neue Station eines Kinderkrankenhauses gelegt worden, das der Heilige Stuhl finanziert. Beim Festakt waren Staatschef Faustin-Archange Touadera, weitere hochrangige Politiker und Vertreter der Apostolischen Nuntiatur anwesend, aus Rom angereist war die Präsidentin des vatikanischen Kinderkrankenhauses Bambino Gesù, Mariella Enoc. Das Kinderkrankenhaus wird sich auf Unterernährung spezialisieren, ein verbreiteter Befund in dem Land. Auch ein Raum zum Unterrichten der Mütter soll eingerichtet werden.

Die Idee stammt von Papst Franziskus, der das Heilige Jahr der Barmherzigkeit bei einem Besuch in der Zentralafrikanischen Republik einleitete. Seit dem Frühjahr 2016 bezahlt das Bambino Gesu Medikamente und Gehälter in dem Krankenhaus in Bangui. Die sanitären Anlagen wurden erneuert. Berichten zufolge hat sich die Sterberate in dem Krankenhaus bereits verringert. Bald sollen auch Fachärzte ihren Dienst antreten. Finanziert wird das Projekt vom Papst, dem Gendarmeriekorps der Vatikanstadt und der O’Scia-Stiftung.

(rv 19.07.2017 jm)

19/07/2017 12:03