Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Weltkirche

Libanon: Bischöfe fordern wirtschaftlichen Rettungsplan

Maronitenpatriarch Kardinal Bechara Boutros Rai

18/06/2017 13:00

Die maronitischen Bischöfe im Libanon haben zum Abschluss ihrer Synode einen Rettungsplan für den Libanon gefordert, um die wirtschaftliche Lage des Landes zu bessern. Die Zahl der Libanesen, die unter der Armutsgrenze lebe, wachse weiter an, heißt es in der vom christlichen Nachrichtenportal Abouna am Samstagabend veröffentlichten Abschlusserklärung.

Positiv äußerten sich die Bischöfe demnach über das am Freitag verabschiedete neue Wahlrecht. Es bewahre den Libanon vor einer politischen Krise. Zuvor hatte bereits Maronitenpatriarch Kardinal Bechara Rai das neue Wahlgesetz als „bestmögliches Gesetz“ bezeichnet, wie die staatliche libanesische Nachrichtenagentur NNA am Samstagabend berichtete.

In der Abschlusserklärung zu ihrer Synode fordern die Bischöfe Unterstützung für die Bewältigung der weiterhin steigenden Flüchtlingszahlen. Die hohe Zahl syrischer Flüchtlinge gefährde die soziale und wirtschaftliche Stabilität des Libanon.

(kap 18.06.2017 cs)

18/06/2017 13:00