Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

Österreich: „Terroristen beherrschen nicht die Welt“

Der Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz Kardinal Christoph Schönborn - ANSA

13/06/2017 10:58

Zu Beginn ihrer Vollversammlung in Mariazell haben die österreichischen Bischöfe am Montag über Sicherheitsfragen beraten. Das seien auch ein Thema für die Kirche, sagte der Wiener Erzbischof, Kardinal Christoph Schönborn vor den Beratungen. Als Gäste hatten die Bischöfe Experten aus Militär und Exekutive eingeladen.

Kardinal Schönborn rief die Menschen dazu auf, „mit Umsicht und Gottvertrauen“ der gegenwärtigen Bedrohung zu begegnen. „Aber die Terroristen beherrschen nicht die Welt“, sagte der Vorsitzende der Bischofskonferenz von Österreich. Ziel des Studientags sei es laut Schönborn gewesen, einen vertieften Blick auf die Sicherheitslage in der Welt zu werfen – auch weil katholische Militärseelsorger österreichische Soldaten bei Auslandseinsätzen begleiten.

Auch im Inland hätten die Behörden auf die veränderte Sicherheitslage reagiert und höhere Sicherheitsvorkehrungen getroffen, von denen ebenfalls die Kirche betroffen sei, so Schönborn bei der Tagung der Bischofskonferenz. Er erklärte, dass bei seinen Gottesdiensten im Wiener Stephansdom immer Zivilpolizisten anwesend seien und auch vor dem Dom die Polizei mehr sichtbare Präsenz zeige. Der Bischof von Graz, Wilhelm Krautwaschl, wies aber darauf hin, dass „Gläubige in Österreich nicht direkt bedroht sind“. Angst um die eigene Sicherheit sei für ihn das letzte woran er denke, wenn er mit Gläubigen zusammen treffe. Seine Empfehlung: „So zu leben, dass man nicht zur Gefahr für andere wird.“

Die anwesenden Vertreter des Militärs erklärten, der jahrelange Kontakt und Austausch mit der Kirche in Fragen der Sicherheit sei eine Voraussetzung für eine gute Sicherheitslage im Land. Denn die Kirche wisse selber gut, wie mit Sicherheit umzugehen sei, sagte ein Vertreter der Landesverteidigungsakademie. Immerhin sei sie eine zweitausendjährige Großinstitution.

Noch bis Mittwoch geht die Vollversammlung der Bischöfe in Mariazell. Ein weiteres Schwerpunktthema der Beratungen ist die Vorbereitung der Jugendsynode im Vatikan im kommenden Jahr.

 

(kap/rv 13.06.2017 fr)

13/06/2017 10:58