Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Dossiers \ Buchtipp

Buchtipp: Die große Regression

Zygmunt Bauman - RV

10/06/2017 14:08

Eine Rezension von Mario Galgano

Papst Franziskus hätte an dem Buch selber wohl Freude… und nicht nur weil er selber positiv darin erwähnt wird: „Die große Regression“ ist ein Sammelband mit Beiträgen wichtiger Zeitgenossen, die an einer internationalen Debatte über die geistige Situation unserer Zeit geführt haben. Es geht um Rechtspopulismus, die Verrohung der politischen Kultur – auch Trump kommt da als Thema vor – und den Aufstieg autoritärer Demagogen. Das Buch ist jetzt auf Deutsch im Suhrkamp-Verlag erschienen und beinhaltet eines der letzten Beiträge des bekannten polnisch-englischen Soziologen Zygmunt Bauman, der für die These über die „verflüssigte Gesellschaft“ berühmt wurde. Bauman starb Anfang 2017, hat also den jüngsten US-Wahlkampf noch miterlebt, auch den Brexit-Sieg.

In seinem Beitrag würdigt Bauman vor allem die Einstellung von Papst Franziskus, den Bauman als „einzige öffentliche Figur…“ bezeichnet, „die den Mut und Entschlossenheit hat, nach den tiefsten Quellen der gegenwärtigen Übel, der Verwirrung und Ohnmacht zu graben und sie öffentlich zu benennen“. Bauman geht vor allen Dingen auf die Bedeutung von Migration ein. Während in Europa – und nicht nur dort – vor allem eine Politik der „Immigration“ – also Einwanderungskontrolle – betrieben werde, bestehe Migration jedoch darin, dass Menschen auf der Flucht sind, also über die gesetzlichen und geografischen Hürden hinweg sehen. Man könne Mauer bauen und restriktive Gesetze erlassen, doch dies hindere Migranten nicht daran, zu flüchten. Dieser Tatsache müssten sich Europäer – und nicht nur sie – stellen. Einziger Ausweg biete die Aufforderung des Papstes, eine Kultur des Dialogs zu fördern. Doch dazu bedarf es vor allen Dingen „jeder Menge Geduld“, so Baumann.

Unter den weiteren Autoren befinden sich Intellektuelle wie Arjun Appardurai, Donatella della Porta, Wolfgang Streeck und viele weitere. Wer unsere heutige Zeit verstehen will, dem sei dieses Werk wärmstens empfohlen.

Zum Mitschreiben: Die große Regression. Eine internationale Debatte über die geistige Situation der Zeit. Edition Suhrkamp 2017. Preis ca. 18 Euro.

(rv 10.06.2017 mg)

10/06/2017 14:08