Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Dossiers \ Buchtipp

Unser Buchtipp: „Messias – der Traum vom Retter“

Mann mit Christusstatue bei einer Reiterprozession in Panschwitz, Ostern 2017 - REUTERS

27/05/2017 08:59

War Barack Obama der Messias? Lachen Sie nicht – die Frage ist ernst gemeint. Man kann sie sogar, wenn man will, mit Ja beantworten. Hängt alles davon ab, wie man „Messias“ definiert. Politisch oder religiös, heutig oder endzeitlich, irdisch oder transzendent.

Messiasse gab und gibt es viele: Der aus der jüdischen Tradition stammende Begriff hat Karriere gemacht, das hat nicht gerade zu seiner Eindeutigkeit beigetragen. Das neue Themenheft der Zeitschrift „Welt und Umwelt der Bibel“ des Katholischen Bibelwerks folgt nun hartnäckig den Spuren all dieser Retter durch die Jahrhunderte.

Dabei kann der Leser wieder einiges lernen. Zum Beispiel, dass in der Geschichte nie eine Frau mit Messiasanspruch aufgetreten ist (nein, auch nicht Johanna von Orleans). Dass in den berühmten Schriftrollen vom Roten Meer gleich zwei Messiasse gleichzeitig auftauchen, ein priesterlicher und ein königlicher. Dass Jesus selbst den Messiastitel „Christus“ fast nie selbst auf sich bezog, sondern dass er in der Regel von anderen an ihn herangetragen wurde. Dass Kaiser Augustus vielen Zeitgenossen als Messias erschien. Und dass auch der Islam für die Endzeit mit zwei Erlösergestalten rechnet... von denen die eine der Messias Jesus ist (!) und die andere der sogenannte „Mahdi“.

Da staunen auch Experten: Den Machern dieses Themenhefts gelingt es einmal mehr, ein völlig neues Licht auf die Welt der Bibel zu werfen. So spannend wie hier ist das Biblische selten – und trotzdem bleibt das hohe Niveau der Beiträge gewahrt. Man kann dem Bibelwerk nur zu diesem Heft gratulieren.

(radio vatikan 27.05.2017 stefan kempis)

27/05/2017 08:59