Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Papst Franziskus \ Begegnungen

Papst an Astronomen: „Seid hartnäckig beim Suchen der Wahrheit“

Trifft Wissenschaftler von Weltrang: Papst Franziskus

12/05/2017 13:10

Papst Franziskus hat Wissenschaftler dazu aufgerufen, bei der Suche nach Wahrheit hartnäckig zu sein. „Man braucht niemals Angst vor der Wahrheit zu haben, noch sich in Positionen der Verschlossenheit zu verbarrikadieren“, sagte der Papst einer Gruppe von Astronomen von Weltrang, die er am Freitag noch kurz vor seiner Abreise nach Fatima in Audienz empfing. Er riet den Forschern, „die Neuheiten der wissenschaftlichen Entdeckungen in einer Haltung kompletter Demut zu akzeptieren“. Wer „auf die Peripherien des menschlichen Wissens“ zugehe, könne eine echte, „das Herz erfüllende“ Gotteserfahrung machen.

Die Astronomen waren zu einer Tagung über Schwarze Löcher und Raumzeit-Singularitäten in der Vatikanischen Sternwarte in Castelgandolfo zusammengekommen. Fragen des Kosmos seien, sagte der Papst, „von besonderem Interesse für die Kirche“ und für das geistliche Leben, weil sie unser Bewusstsein zutiefst herausforderten. Fragen wie die der Evolution und der Tiefenstruktur von Raum und Zeit „stellen eine Arena dar, in der verschiedene Disziplinen einander begegneten und manchmal aufeinanderprallten“.

Franziskus warb in diesem Zusammenhang dafür, auf dem methodischen Unterschied zwischen den Feldern der Naturwissenschaft und der Theologie zu beharren. Dieser Unterschied schütze „vor den Kurzschlüssen, die sowohl der Wissenschaft als auch dem Glauben schaden“.

(rv 12.05.2017 gs)

12/05/2017 13:10