Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

App:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

Österreich: „Lehrdifferenzen nicht unterschlagen“

Bei einer Priesterweihe für die Piusbruderschaft in Econe, Schweiz - EPA

07/04/2017 10:25

Der Wiener Theologe Jan-Heiner Tück erneuert seine Kritik an einer voreiligen Aussöhnung mit der traditionalistischen Piusbruderschaft: Eine „Aussöhnung unter pastoraler Devise der Barmherzigkeit“ dürfe nicht die weiterhin bestehenden „fundamentalen Lehrdifferenzen“ unterschlagen, mahnte der Dogmatiker im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Kathpress. Am Dienstag war bekannt geworden, dass katholische Ortsbischöfe den Priestern der Bruderschaft künftig Eheschließungsfeiern erlauben können, die dann auch von der katholischen Kirche als legal anerkannt werden. Tück zeigte sich skeptisch, ob der eingeschlagene Weg „unter der Ägide der Barmherzigkeit“ der richtige sei: „Hier geht es um theologische Sachfragen, die die Kirche fundamental treffen und auch den Status der Kirche in der Öffentlichkeit betreffen.“ 

(kap 07.04.2017 sk)

07/04/2017 10:25