Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Papst Franziskus \ Begegnungen

Prinz Charles schenkt dem Papst Bio-Produkte

Ein Geschenk für den Papst - REUTERS

04/04/2017 18:38

Der Papst hat Prinz Charles und seine Frau Camilla am Dienstagabend im Vatikan zu einem Gespräch empfangen. Fast eine halbe Stunde lang plauderte Franziskus in einem Nebenraum der vatikanischen Audienzhalle mit dem britischen Thronfolger und der Herzogin von Cornwall. Einzelheiten aus dem Gespräch teilte der Vatikan – wie üblich – nicht mit. An gleicher Stelle hatte der Papst im Jahr 2014 schon Queen Elisabeth II. und ihren Ehemann Prinz Philipp getroffen.

Die Gesprächspartner machten sich auch Geschenke. Franziskus überreichte Charles einen bronzenen Ölzweig und sagte dazu: „Das ist ein Symbol des Friedens. Seien sie ein Mann des Friedens, wo immer Sie hinkommen.“ Prinz Charles versetzte, er werde sein Bestes tun, und revanchierte sich dann mit einem Korb, in dem sich Produkte seines Landguts Highgrove befanden. „Es ist schwierig, einem Papst ein Geschenk zu machen“, sagte er dazu. „Vielleicht können Sie oder jemand anderes das gebrauchen. Es sind alles Dinge, die wir selbst hergestellt haben.“ Camilla setzte hinzu: „Es ist alles sehr gut.“

Ein Statement der britischen Botschaft beim Heiligen Stuhl präzisierte hinterher, der Papst könne die Bio-Gaben unter Armen und Bedürftigen verteilen. Elisabeth II. hatte bei ihrem Treffen mit Franziskus noch eine ähnliche Gabe mit dem Hinweis begleitet, diese Lebensmittel seien ausdrücklich für ihn persönlich bestimmt.

Bio-Produkte aus Highgrove für den Papst

Der Papst gab seinen Besuchern auch drei Texte mit: seine Schreiben Evangelii Gaudium und Amoris Laetitia sowie seine Schöpfungs-Enzyklika Laudato si’. Gerade die Enzyklika dürfte den umweltengagierten Prinzen interessieren. Charles unterhielt sich nach der Papstaudienz auch mit dem vatikanischen Regierungschef, Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin, und nahm an einem Round-Table-Gespräch mit Kurienverantwortlichen teil. Dabei ging es auch um das Thema Umwelt und Bewahrung der Schöpfung.

Für den Prince of Wales und die Herzogin von Cornwall war es die erste Begegnung mit Papst Franziskus im Vatikan. 2009 hatte das Paar dort Papst Benedikt XVI. getroffen. Charles und Camilla sind seit Ende März bis Anfang April auf Europa-Reise. Prinz Charles besuchte unter anderem das im vergangenen Jahr von einem Erdbeben zerstörte mittelitalienische Amatrice. An diesem Dienstag haben Charles und Camilla im Vatikan auch im Päpstlichen Dialograt, im Vatikanischen Geheimarchiv und der Apostolischen Bibliothek Gespräche geführt. Bei einem Empfang in Rom traf er britische Mitarbeiter beim Vatikan. Insgesamt war es für Charles, wie die britische Botschaft beim Heiligen Stuhl präzisierte, sein vierter Vatikanbesuch.

(rv 04.03.2017 sk)

04/04/2017 18:38