Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

App:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Themen \ Religionen

Irak: IS hinterlässt „Verhaltensregeln“ in Kirche

Beschädigte Kirche bei Mossul - REUTERS

28/03/2017 11:13

Strafen für Raucher und Trinker, Ausgehverbote für Frauen, Todesstrafe für die Benutzung von Schimpfwörtern: Das sind ein paar der insgesamt 14 „Verhaltensregeln“, die Milizionäre des selbsternannten Islamischen Staats (IS) auf den Säulen einer christlich-chaldäischen Kirche in Mossul hinterlassen haben. Der IS hatte die Kirche nach der Eroberung der Stadt als Basislager genutzt. Nach der Befreiung durch die irakische Armee fanden die Soldaten keinerlei christlichen Symbole mehr in der Kirche; nur der Altar soll vor der Verwüstung verschont geblieben sein.

(fides 24.03.2017 gbs) 

28/03/2017 11:13