Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

Schweiz: Komission befürwortet „Grüne Wirtschaft“

El Ninho, ein durch den Klimawandel bestärktes Wetterphänomen, führt weltweit zu Zerstörungen - AFP

10/09/2016 13:10

Justitia et Pax - eine Fachkomission der Schweizer Bischofskonferenz - und der ökumenische Verein Oeku Kirche und Umwelt begrüßen die Schweizer Volksinitiative „Grüne Wirtschaft“. Die Initiative zeige „einen gangbaren Weg auf“, um die Umweltbelastung zu senken, so eine Mitteilung am Freitag. Die Volksinitiative „Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft“ will die Umweltbelastung der Schweiz bis zum Jahr 2050 auf ein naturverträgliches Maß senken. Dies will sie über mehr Klimaschutz, Ressourceneffizienz und saubere Importe erreichen. Die Abstimmung findet am 25. September statt. 

Die Schöpfung zu bewahren sei Aufgabe der Christen, hieß es weiter. Die bisherigen Konzepte, um die Umweltbelastung zu senken, beruhten immer auf Freiwilligkeit, so die Mitteilung. Freiwilligkeit reiche jedoch nicht, so Thomas Willimann-Saski, Präsident ad interim von Justitia et Pax gemäß Mitteilung. „Es geht nicht nur um Umwelt. Es geht um die Menschen, weltweit – vor allem um Benachteiligte!“, begründet Wallimann-Sasaki das politische Engagement der Kommission.

(kath.ch 10.09.2016 ah)

10/09/2016 13:10