Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Vatikan \ Dokumente

Vatikan: Gewaltlosigkeit ist Thema von Weltgebetstag

Papst Franziskus bei der Generalaudienz - ANSA

26/08/2016 12:19

„Gewaltlosigkeit – Ein Politikstil für den Frieden“ – so lautet der Titel für den nächsten Weltgebetstag für den Frieden, der immer am 1. Januar begangen wird. Der Vatikan stellte das Motto an diesem Freitag vor. Gewalt und Frieden stünden sich diametral gegenüber, wenn es um den Aufbau von Gesellschaft ginge, so der Vatikan in einer kurzen Erklärung. Die Vermehrung der vielen kleinen Brandherde der Gewalt habe schwerwiegende Folgen, diese Entwicklung habe der Papst schon öfters als „Dritten Weltkrieg in Stücken“ bezeichnet. Der Frieden hingegen erlaube echten Fortschritt.

Die Gewaltlosigkeit werde in diesem Spannungsverhältnis zu einer Methode realistischer Politik, dadurch könnten gewaltsame Konflikte überwunden werden, heißt es weiter. Sie setze nicht auf das Recht der Macht, sondern auf die Macht des Rechtes, präzisiert der Vatikan-Text.

Der Papst wolle mit der Botschaft, die für diesen Tag veröffentlicht werden wird, noch einen Schritt weiter gehen, heißt es weiter. Gewaltlosigkeit sei ebenfalls ein Weg, der zu Konfliktlösung durch Verhandlungen führe, ein für die heutige Zeit wichtiges politisches Prinzip. Man dürfe Spannungen nicht in Gewalt abgleiten lassen.

 

(rv 26.08.2016 ord)

26/08/2016 12:19