Artikel lesen Zum Menü

Social Networks:

RSS:

Radio Vatikan

Die Stimme des Papstes und der Weltkirche

Andere Sprachen:

Kirche \ Die deutschsprachige Kirchen

Österreich: Syrischer Patriarch spricht mit Bundespräsident über Christen in Nahost

Mar Ignatius Aphrem

06/12/2014 11:25

Der syrisch-orthodoxe Patriarch Mar Ignatius Aphrem II. ist am Freitag in Wien mit Bundespräsident Heinz Fischer zusammengetroffen. In seiner Ansprache sagte das Kirchenoberhaupt aus Damaskus, es müsse alles getan werden, um die Präsenz der Christen des Nahen Ostens in ihrer angestammten Heimat zu sichern. Der Bundespräsident hatte den Patriarchen, der sich zu einem Pastoralbesuch in Österreich aufhält, mit seiner Delegation in die Hofburg eingeladen. Mar Ignatius Aphrem II. dankte dem Bundespräsidenten in herzlichen Worten für den Einsatz Österreichs für den Frieden im Nahen Osten.

 

Es sei erfreulich, dass man in Wien auch die besondere Bedeutung der christlichen Gemeinschaften erkenne, die seit 2.000 Jahren im Nahen Osten anwesend sind und entscheidende Beiträge zur kulturellen und zivilisatorischen Entwicklung des Gebietes geleistet haben und leisten. Zugleich dankte der Patriarch dem österreichischen Staatsoberhaupt dafür, dass syrisch-orthodoxe Christen seit mehr als 40 Jahren in Österreich Aufnahme gefunden haben und hier als gleichberechtigte Bürger leben und arbeiten können.

 

(kap 06.12.2014 gs)

06/12/2014 11:25