HomeRadio Vatikan
foto testata   
Andere Sprachen  

Home >  Kirche  > Artikel von 2014-05-02 16:30:21
A+ A- Drucken



Nuntii Latini



RealAudioMP3 Die undevicesimo mensis Aprilis anni bismillesimi quarti decimi


Duo novi Papae sancti: „Operis socii Spiritus Sancti“
Ecclesia Universalis duobus novis Papis sanctis gaudet. Summus Pontifex Franciscus die Solis decessoribus suis Papae Ioanni Paulo II et Papae Ioanni XXIII sanctorum caelitum honores decrevit. Octo centum milia pietatis causa peregrinatorum ex toto terrarum orbe Urbem petitorum canonizationem solemnem in Urbe una cum Papa natione Argentina Benedicto XVI quoque rebus divinis adstante celebraverunt, quorum quinque iam centum milia in Area Petriana congregaverant. In parte anteriore Basilicae Vaticanae imagnes amborum Summorum Pontificum Ioannis Pauli II et Ioannis XXIII iam positae erant. … Franciscus Papa, antequam ritus canonizationis coepit, decessori suo Benedicto XVI ex animo complectendo non renuntiavit.

„Animi novis rebus Spiritus Sancti pandendi sunt“
Secretarius generalis Synodi Episcoporum, Laurentius Cardinalis Baldisseri in quodam diurnariis edocendis conventu Budapestini habito etulit Papam Franciscum institutum Synodi Episcoporum magni habere, cum hoc institutum viam ad collegialitatem confirmandam et necessitudinem inter Romanum Pontificem et episcopos Ecclesiae Universalis augendam esse censeret. Cardinalis conventui ad Synodum extraordinariam de familia, quae anno bismillesimo decimo quarto mense Octobri in Civitate Vaticana celebrabitur, praeparandam interfuit.

De seminario de iusta prosperitate et omnium hominum rebus prosperis habendo
Patronatu Pontificii Consilii de Iustitia et Pace seminarium labore hominibus digno et iustitia sociali die undetricesimo et tricesimo mensis Aprilis in Civitate Vaticana habenda dabitur. Pontificium Concilium diurnarios edocuit seminario locum habente de iusta et omnium hominum rebus prosperis deceptandum esse. Ex quo quoque consequi, ut cuicumque aditus ad institutionem, alimenta aut curam valedutinis tribui debeat. Periti diversorum institutorum et nationum, verbi gratia Ganae, Boliviae, Basiliae aut Indiae, huic seminario intererunt. Marcus Demele et Hildegarda Hageman laurea doctroali potiti et ad Opus „Kolping“ pertinentes disceptationem in suggestu habendam participabunt.

Übersetzung:

29. April 2014


Zwei neue heilige Päpste: „Mitarbeiter des Heiligen Geistes“
Die Weltkirche hat zwei neue heilige Päpste: Franziskus hat an diesem Sonntag seine Vorgänger Papst Johannes Paul II. und Johannes XXIII. zur höchsten Ehre der Altäre erhoben. Rund 800.000 Pilger aus aller Welt feierten die feierliche Heiligsprechung in Rom mit dem argentinischen Papst, davon befanden sich allein 500.000 auf und um den Petersplatz. Auch Benedikt XVI. nahm an der Zeremonie teil. Begleitet vom Gesang der Heiligenlitanei zieht Papst Franziskus mit den Konzelebranten auf den Petersplatz ein. An der Fassade des Petersdomes hängen bereits die Bildnisse der beiden Päpste Johannes Paul II. und Johannes XXIII. … . Papst Franziskus lässt es sich nicht nehmen, vor dem Akt der Heiligsprechung seinen Vorgänger Benedikt XVI. herzlich zu umarmen. … (rv 26.4.2014)

„Offen sein für die Überraschungen des Heiligen Geistes“
Papst Franziskus misst der Institution der Bischofssynode größte Bedeutung zu, denn er sieht in dieser Einrichtung einen Weg zur Stärkung der Kollegialität und zur Vertiefung der Beziehung zwischen dem Papst und den Bischöfen der Weltkirche. Das unterstrich der Generalsekretär der Bischofssynode, Kardinal Lorenzo Baldisseri, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Budapest. Der Kardinal nahm an einer Tagung zu den Vorbereitungen für die Außerordentliche Synode 2014 zur Familienpastoral teil, die im Oktober im Vatikan zusammentritt. (kap 25.4.2014)

Seminar zu mensenwürdiger Arbeit und sozialer Ordnung
Unter der Schirmherrschaft des Päpstlichen Rates
für Gerechtigkeit und Frieden findet vom 29. bis 30. April im Vatikan ein Seminar zu menschenwürdiger Arbeit und sozialer Gerechtigkeit statt. Dabei sollen gerechter Wohlstand und die Wohlfahrt aller Menschen diskutiert werden. So eine Pressemitteilung des Päpstlichen Rates. Dies hieße auch, dass jeder Zugang zu Bildung, Nahrung oder zur Gesundheitsversorgung haben muss. Experten unterschiedlicher Organisationen und Länder, zum Beispiel Ghana, Bolivien, Brasilien oder Indien, werden an diesem Seminar teilnehmen. Auch Dr. Markus Demele und Dr. Hildegard Hagemann vom Kolpingwerk werden an Podiumsdiskussionen beteiligt sein. (pm 22.4.2014)


Teile




Über uns Programmschema Kontakt Freunde von RV RV-Freunde: Downloads Links Andere Sprachen Heiliger Stuhl Vatikanstadt Liturgische Feiern des Papstes
All the contents on this site are copyrighted ©. Webmaster / Credits / Rechtliche Hinweise / Werben auf Radio Vatikan